top of page
head_neu.jpg
1.jpg

«Haus A»: Innenansicht Wohn- und Essbereich mit Galerie im OG.

INNENAUSBAU / MATERIALISIERUNG

Materialkontraste: Durch die horizontale und vertikale Unterteilung der Fassade mittels Holz, Beton, Fenster und verzinkten Elementen werden die Fassadenflächen feingliedrig strukturiert. Kalte und warme Materialien ergänzen sich zu einer stimmigen Gesamterscheinung. Die Fassadenseiten besitzen je nach Ausrichtung unterschiedliche Glasanteile.

Farbkontraste: Prägend für die Häuser ist die Fassade aus vorvergrautem Holz. Warm im optischen Erscheinungsbild ummantelt es die Volumen und fügt die Gebäude unaufdringlich und zurückhaltend ins Ortsbild und die Umgebung ein. Blaugrün/Petrol mit relativ viel Schwarzanteil umrandet das Glas und setzt einen Kontrast zur Fassade. Der Farbton bereichert die vorhandene Materialpalette. Markise vertikaler Stoff und Stoff-Vorhang: Ein verspieltes Element ergänzt die Fassadengestaltung. Die Markisen passen sich farblich der Fassadenfarbigkeitan. Mit der Helligkeit und in der Tonalität erscheinen sie wohnlich und neutral. Von Innen und von Aussen.

Der Farb- und Materialklang wirkt ausgeglichen und wertig: Warme und kühle Materialien sind farblich sortiert und ermöglichen den Wohnungen ihren ganzen formalen Reiz auszustrahlen.

2.jpg

Foto Küche und Bad nur Symbolbild

4.jpg
5.jpg
6.jpg
7.jpg
signet.jpg
schema.jpg

Die Wohnsiedlung:
Moderne Formsprache im Dorfcharakter integriert.

8.jpg

«Haus B, Attika»

9.jpg

«Haus C, 3 OG»

10.jpg

«Haus C, 3.OG»

11.jpg

«Haus D, 2.OG

12.jpg
13.jpg
bottom of page